ÖBB 1040

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die ÖBB 1041 war eine Elektrolokomotiven-Reihe der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Nach dem Zweiten Weltkrieg führten die Österreichischen Bundesbahnen ein umfangreiches Elektrifizierungsprogramm durch, die Dampftraktion sollte abgelöst werden. Dazu benötigten die ÖBB allerdings Elektrolokomotiven: Das führte zum Bau der Reihe 1040, die auf Basis der Reihen 1045, 1145 und 1245 konstruiert wurde. So entstand die erste Nachkriegslok Österreichs.

Die Loks wurden anfangs für die Beförderung von Schnell- und Güterzügen eingesetzt. Später wurden sie aus dem Schnellzugdienst verdrängt. Im Jahre 2003 wurden die letzten Loks der Reihe 1040 ausgemustert.

Betriebsnummern

1040.001 – 1040.016

Der Absatz Vorbild referenziert auf den Artikel ÖBB 1040 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia für weitergehende Informationen. Teilweise können Textpassagen auch zur leichteren Lesbarkeit übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Modell

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
1040 grün Liliput 11510 / 11515 ca. 1984 GS / WS ÖBB "Flügelrad"
1040.07 verkehrsrot/elfenbein Liliput 11511 / 11516 ca. 1984 GS / WS ÖBB, EP III, "Flügelrad"
1040.15 verkehrsrot/elfenbein MSE 9611 0509
9511 0509
GS ÖBB, "Pflatsch"
Bausatz