Abkürzung

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abkürzungen:

(Hinweis: Bitte nur die ausgeschriebene Bezeichnung verlinken. Danke.)

Inhaltsverzeichnis

A — E

AB
Appenzeller Bahn
Asper
Victor Asper Maschinenfabrik, Küsnach
BAV
Schweizerisches Bundesamt für Verkehr
BBÖ
Bundesbahnen Österreich (1920–1938)
BFD
Bahngesellschaft Brig-Furka-Disentis (heute Teil der FO )
BOB
Bayerische Oberlandbahn bzw. Berner Oberland-Bahnen (auch Berner Oberland-Bahn, Schweiz)
BVZ
Brig-Visp-Zermatt-Bahn
CIWL
Compagnie Internationale de Wagon-Lits
DB
Deutsche Bundesbahn (bis 1993)
DB AG
Deutsche Bahn AG (seit 1994)
DFB
Dampfbahn Furka-Bergstrecke
DR
Deutsche Reichsbahn (1920 bis 1949) bzw. Deutsche Reichsbahn (1949 bis 1993)
DRG
Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft
EBA
Eisenbahn-Bundesamt, Bonn

F — M

FO
Furka-Oberalp-Bahn
FS
Ferrovie dello Stato (Italien)
HMRI
Her Majesty's Railway Inspectorate, die britische Bahnaufsichtsbehörde (bis 2009)
HW
Hauptwerkstätte (Schweiz)
kkStB
kaiserlich-königliche Staatsbahnen, auch kaiserlich-königliche österreichische Staatsbahnen
LSE
Luzern-Stans-Engelberg-Bahn
MGB
Matterhorn-Gotthard-Bahn, Fusion der ehemaligen Furka-Oberalp-Bahn (FO) und Brig–Visp–Zermatt-Bahn (BVZ)

N — R

NMBS/SNCB
Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen / Société Nationale des Chemins de fer Belges (Belgien)
ÖBB
Österreichische Bundesbahnen (ab 1947)
ÖStB
Österreichische Staatsbahnen (1919–1920)
PLM
Compagnie des Chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée (1857 — 1938)
Raco
Robert Aebi, Züich
RhB
Rhätische Bahn

S — Z

SBB
Schweizerische Bundesbahnen (frz. CFF, ital. FFS, rätor. VFS)
SBB Brünig
Schweizerische Bundesbahn Brünigbahn
SIG
Schweizerische Industrie-Gesellschaft
SPB
Schynige Platte-Bahn
VHS
Verkehrshaus der Schweiz (Luzern)
VZ
Visp–Zermatt-Bahn (später Brig–Visp–Zermatt-Bahn)
ZB
ZentralBahn, ehemals SBB Brüning und Luzern–Stans–Engelberg-Bahn (LSE)

Siehe auch

Weblinks

in der deutschsprachigen wikipedia: