BR 87

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Baureihe 87 war eine Einheits-Güterzugtenderlokomotive der Deutschen Reichsbahn. Sie wurde speziell für den Einsatz im Hamburger Hafen durch die Firma Orenstein & Koppel entwickelt. Dort gab es minimale Kurvenradien von 100 m und hohe Zuglasten zu bewegen. Die Achslast durfte maximal 17,5 to betragen. Aus den Anforderungen ergab sich die Anzahl von fünf Achsen. Um den Laufwerksverschleiss in vertretbaren Grenzen zu halten wurden nur die mittleren drei Radsätze über Kuppelstangen verbunden, während die Endachsen der Bauart Luttermöller über Zahnräder angetrieben wurden.

Schadensbedingt wurden die Fahrzeuge teilweise auch als 1'D, D1' oder 1'C1' eingesetzt.

Ab 1951 wurden sie durch Fahrzeuge der Baureihe 82 abgelöst.

Der Absatz Vorbild basiert auf dem Artikel DR-Baureihe 87 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Betriebsnummern

87 001 – 87 016

Modelle

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
87 006
87 012
87 015
schwarz Weinert 4191, 4192
Schild
Schild
1999- GS DRG 87 Weinert4191.jpg
87 001
87 009
87 013
schwarz Weinert Schild
4189, 4190
Schild
1999- GS DB 87 Weinert4189.jpg