ET 10 (BBÖ)

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Reihe BBÖ ET 10 war ein elektrisch angetriebener Triebwagen der BBÖ. 1929 entschlossen sich die BBÖ zur Beschaffung von acht Elektrotriebwagen. Um die Lagerhaltung von Elektrobauteilen gering zu halten, wurden gewisse Bauteile von der Reihe BBÖ 1170 (ÖBB 1045) übernommen. Die Triebwagenreihe bekam die Bezeichnung ET 10. Das Einsatzgebiet der Triebwagen war die Salzkammergutbahn sowie die flachen Strecken in der Nähe Innsbrucks (Salzburg–Golling, Wörgl–Kufstein und Feldkirch–Bregenz), wobei sie ca. 10.000 km per Monat zurücklegten.

1938 ordnete die Deutsche Reichsbahn die Triebwagen als ET 83.01-08 ein. Alle acht Fahrzeuge überlebten den Zweiten Weltkrieg und wurden ab 1953 von der ÖBB als 4041.01–08 bezeichnet.

Die letzten Fahrzeuge schieden 1973 aus dem Plandienst.

Der Absatz Vorbild basiert auf dem Artikel BBÖ ET 10 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Betriebsnummern

BBÖ: ET 10.001–ET 10.008
DRG: ET 83.01–ET 83.08
ÖBB: 4010.01–4041.08


Modell

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
4041.01 blau/beige/hellgrau Liliput L113151 2013 GS ÖBB
4041.02 Liliput L113140 2010- ÖBB
4041.05 blau/beige/hellgrau Liliput L113150 2013 GS ÖBB, EP III-IV