ET 26

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modellbauwiki-Begriffsklärung.png Dieser Artikel beschreibt die Altbau-Triebwagen der Baureihe ET 26, ab 1968 Baureihe 426 der Deutschen Bundesbahn (DB).

Für die Triebwagen der Baureihe 426 der Deutschen Bundesbahn AG (DBAG)) siehe BR 426.

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Deutsche Bundesbahn hatte als ET 26 vier Triebzüge im Bestand, die zum Teil von der der S-Bahn Berlin, zum Teil von der Peenemünder Schnellbahn stammten. Später waren sie als Gleichstromzüge auf der Isartalbahn im Einsatz und wurden danach für Wechselstrombetrieb mit 15 kV / 16 2/3 Hz umgebaut. Die Steuerung wurde so geändert, dass die Triebwagen im Zugverband mit Triebwagen der Baureihe ET 25 gefahren werden konnten.

  • ET/ES 26 001 ex ET/ES 182 12 - Nachkriegs-Neubau Wegmann Kassel
  • ET/ES 26 002 ex ET/ES 182 01 ex Trw/Stw ?? - Peenemünder Schnellbahnwagen
  • ET/ES 26 003 ex ET/ES 182 21 ex ET/EB ex ET/EB 165 636 - Berliner S-Bahn
  • ET/ES 26 004 ex ET/ES 182 11 - Nachkriegs-Neubau Wegmann Kassel

1968 wurde die Baureihenbezeichnung in Baureihe 426 (Triebwagen) und 826.6 (Steuerwagen) geändert, 1978 wurden die Fahrzeuge in Koblenz ausgemustert..

Betriebsnummern

ET 26 001 - 26 004

Der Absatz Vorbild referenziert auf den Artikel DB-Baureihe ET 26 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia für weitergehende Informationen. Teilweise können Textpassagen auch zur leichteren Lesbarkeit übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Modell

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
ET 182 21 / ES182 21 rot Lima 149836 -1999- GS DB
ex ET/ES 165 636
ET182 Lima149836.jpg