E 01

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ES 9 bis ES 19 waren die ersten in Serie gefertigten elektrischen Schnellzuglokomotiven für Hochgespannten Wechselstrom der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Staatseisenbahn (K.P.u.G.H.St.E.). Sie wurde in den Jahren 1914 bis 1922 abgeliefert.

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Mit der ES 9 bis ES 19 gaben die K.P.u.G.H.St.E die erste in Serie gefertigte elektrische Schnellzuglokomotive mit der Achsformel 1’C1’ in Auftrag. Sie konnte jedoch auf Grund des einsetzenden Ersten Weltkrieges keine größere Stückzahl mehr erreichen. Die Lokomotive mit einer Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h hat die Achsformel 1’C1’ und eine Stundenleistung von 1800 PS (1325 kW) bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h.

Bis auf eine Maschine erlebten 1926 alle noch die Umzeichnung zur Baureihe E 01 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG), doch das Ende des Einsatz dieser Loks war in Folge der gestiegenen Zuglängen und der damit verbundenen Überforderung<!—Wirklich? Bei 1800 PS und 110km/h Höchstgeschweindigkeit um 1920? --> in dieser Zeit mit absehbar, sodass die letzten Exemplare im November 1929 abgestellt wurden. Einige Lokomotiven dienten noch als Ersatzteilspender für die elektrische Personenzuglokomotiven der Baureihe E 30, ehemals Preussische EP 202 bis EP 208, die baugleiche Fahrmotoren besaßen.

Betriebsnummern

  • Preußische ES 9–19, DRG E 01 09–17 und 19

Weblinks

Modell

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
ES 15 schwarz Westmodel 11083 -2007- GS K.P.St.E. / DRG Halle ES15 West11083.jpg
E 01 15 grün Westmodel 11082 2002- GS
WS
DRG E01 15 West11082.jpg