E 63

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Als DRG Baureihe E 63 (ab 1968: Baureihe 163) wurde eine Serie elektrischer Rangierlokomotiven der DRG bezeichnet.

Die Reichsbahn bestellte Mitte der 1930er Jahre zunächst bei AEG vier und bei BBC drei Maschinen. So entstanden bei gleichen Abmessungen zwei auch äußerlich recht verschiedene Fahrzeugtypen. Beide Angebote nutzten ein leicht gekürztes und wenig modifiziertes Fahrgestell der E 60 mit drei stangengekuppelten Achsen und Blindwelle mit Schrägstangenantrieb Bauart Winterthur ohne Laufachse.

E 63 01 bis 04 und 08
AEG lieferte 1935 vier Maschinen unter Verwendung von Motoren der E 18. Der Aufbau bestand aus einem langen, flachen und relativ niedrigen Vorbau vorne, dem Führerstand über den beiden hinteren Achsen und einem kurzen, flachen und ebenso niedrigen hinteren Vorbau. Bedingt durch den Beginn des Krieges kam als weitere Maschine 1940 nur noch E 63 08 zur Auslieferung.

E 63 05 bis 07
Die Arbeitsgemeinschaft Krauss-Maffei/BBC lieferte 1935 drei Maschinen unter Verwendung von Motoren der E 16. Der Aufbau bestand aus einem langen, abgeschrägten und relativ hohen Vorbau vorne, dem Führerstand über den beiden hinteren Achsen und einem kurzen, abgeschrägten und ebenso hohen hinteren Vorbau.

Deutsche Bundesbahn
Alle acht Lokomotiven wurden in den Bestand der Deutschen Bundesbahn übernommen. Bei der 1960/61 durchgeführten Grundüberholung wurden die Loks mit Rangierübergängen über beiden Pufferbohlen versehen. Im Jahre 1968 wurden die E 63 in Baureihe 163 umgezeichnet; zu dieser Zeit waren noch alle Maschinen im Einsatz. 163 002 wurde 1979 als letzte dieser Gattung ausgemustert.

Farbvarianten

Die E 63 war in braun, grün oder rot lackiert.

Betriebsnummern

E63 01 - E63 08 (DRG)
163 01 - 163 08 (DB)

Der Absatz Vorbild referenziert auf den Artikel DRG-Baureihe E 63 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia für weitergehende Informationen. Teilweise können Textpassagen auch zur leichteren Lesbarkeit übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.

Modell

Spur 1

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
E 63 03 altrot Kesselbauer 0781
0782
-1999-??
-1999-2009-
GS
WS
DB E63 03 Kes781.jpg

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
E 63 01 grün PIKO 51075
51272
2013- GS/Dig.
WS/MM
DB E6301db.jpg
E 63 02 grün Märklin CE800
3001
3900
1953-1956
1957-1961
1972-1980
WS DB
DB
DB, Teilesatz
E 63 02 braun Märklin CEB800
3002
3902
1953-1956
1957-1961
1972-1980
WS DB
DB
DB, Teilesatz
E 63 02 weinrot Märklin 3001
3901
1961-1964
1971-1979
WS DB
DB, Teilesatz
E 63 02 weinrot Märklin 3991 1972-1979 WS DB
E 63 04 karminrot Märklin 2874 1984 WS DB
Zugsatz
E63 M2874 WIKI.JPG
E 63 04 altrot PIKO 51070
51270
2001- GS/Dig.
WS/MM
DB E63 04 Piko51070.jpg
E 63 04 blaugrau PIKO 51073
51273
2003-2006 GS/Dig.
WS/MM
DRG E63 02 Piko51073.jpg
E 63 05 altrot PIKO 51080
51280
2002- GS/Dig.
WS/MM
DB E63 05 Piko 51280.jpg
E 63 08 grün Primex P3002 1989-1992 WS DB
E 63 08 altrot PIKO 51070
51270
1999-2000 GS/Dig.8pol.
WS/MM
DB E63 08 Piko51070.jpg
E 63 2201 rot PIKO ME 2201 1953 GS DRG
E 63 2201 grün PIKO ME 2201 1953 GS DRG BR E63 2201 Piko ME 2201.jpg
163 001-1 weinrot Märklin 3001 1991-1995 WS DB
163 002-9 altrot PIKO 51074
52074
2009- GS/Dig.8pol.
WS/MM
DB 163 Piko51074.jpg
163 003-7 rot PIKO 51071
51271
2000-2005 GS/Dig.8pol.
WS/MM
DB 163 003-7 Piko51071.jpg
163 005-2 altrot PIKO 51086
51286
2015- GS/PluX16
WS/MM
DB
163 006-0 altrot PIKO 51084
51284
2006-2009 GS/Dig.8pol.
WS/MM
DB 163 Piko51084.jpg
163 007-8 altrot PIKO 51085
51285
2011- GS/Dig.8pol.
WS/MM
DB 163 Piko51085.jpg

Spur N

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Bemerkungen Bild
E 63 06 grün Arnold 2460
2461
5601
1978-1986
1979-1989
1995-2002
DRG
DRG, mit Simplexkupplung
DRG
E63 06 Ar5601.jpg