Erhaltungsladung

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Erhaltungsladung (englisch trickle charge) ist die Ladung eines Akkumulators (Akkus) zum Ausgleich seiner Selbstentladung mit dem Ziel, den Akku in vollständig geladenem Zustand zu halten.

Die Erhaltungsladung findet im Anschluss an die Ladung eines Akkus statt, gesteuert vom Ladegerät. Für Nickel-Cadmium und Nickel-Metallhydrid-Akkus sollte die Erhaltungsladung in Form von kurzen Strompulsen erfolgen. Dieses Verfahren hat gegenüber der Erhaltungsladung mit kleinem Dauerstrom den Vorteil, dass die Gefahr der Dendritenbildung stark reduziert wird.

Hinweis

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erhaltungsladung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.