Köf III

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Baureihen 331 bis 335 (bis 1968: Köf III) sind leichte zweiachsige Rangierlokomotiven (Kleinlokomotiven) der Deutschen Bundesbahn bzw. der Deutschen Bahn AG.

Geschichte

Für den Einsatz auf kleinen und mittelgroßen Bahnhöfen, auf denen mehr oder weniger regelmäßig Rangieraufgaben anfielen, hatte bereits die Deutsche Reichsbahn Kleinloks der Leistungsgruppen I (Köf_I) (bis 39 PS / 28,7 kW) und II (Köf_II) (bis 149 PS / 110 kW) beschafft.

Um die Lücke zwischen den Kleinloks und der V 60 zu schließen, definierte die Deutsche Bundesbahn Ende der 1950er Jahre die Leistungsgruppe III (max. 250 PS / 184 kW) und entwickelte gemeinsam mit dem Lokhersteller Gmeinder entsprechende Loks. Die ab 1959 gelieferten Prototypen erhielten die vorläufigen Bezeichnungen Köf 10 und Köf 11.

Für die Serienloks mit der Bezeichnung Köf 11 bzw. Köf III entschied man sich für den Motor RHS 518A der Motorenwerke Mannheim mit einer Nennleistung von 177 kW (240 PS) und das hydraulische Wendegetriebe L213U von Voith. Hinter dem Wendegetriebe erfolgte die Kraftübertragung auf die Räder mit Hilfe von Rollenketten. Die 317 Loks dieser Ausführung erhielten bei der Umstellung auf ein computergerechtes Nummernsystem 1968 die Bezeichnung Baureihe 332, die drei Prototypenmaschinen der Baureihe Köf 10 erhielten die Bezeichnung Baureihe 331.

Bereits 1965 hatte Gmeinder eine Weiterentwicklung der Köf 11 vorgestellt, bei der die Kraftübertragung nicht mit Ketten, sondern über Gelenkwellen und zusätzliche Achsgetriebe erfolgte. Von dieser zunächst als Köf 12 bezeichneten Ausführung kaufte die DB ab 1968 251 Fahrzeuge und gab ihnen die Baureihe 333.

Um die Personalkosten im Rangierdienst noch weiter zu senken, experimentierte die DB ab 1984 mit Funkfernsteuerungen für Rangierloks. 1988 begann der serienmäßige Umbau von Loks der Baureihe 333 in Funkfernsteuer-Loks, die fortan als Baureihe 335 geführt wurden. Loks der Baureihe 332 erhielten keine Fernsteuerungen und damit verbundene Umbauten, sie wurden ab Mitte der 1990er Jahre verstärkt ausgemustert, so dass sich inzwischen ausschließlich 333er und 335er im DB-Bestand befinden.

Dieser Artikel referenziert auf den Artikel DB-Baureihe Köf III aus der freien Enzyklopädie Wikipedia für weitergehende Informationen. Teilweise können Textpassagen auch zur leichteren Lesbarkeit übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Betriebsnummern

331 001 - 331 003
332 001 - 332 317
333/335 001 - 333/335 251

Spur 1

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
332 255-9 altrot Märklin 55332 2010- mfx Sound DB 332 255-9 Ma55332.jpg
335 105-3 ozeanblau/beige Märklin 55333 2012- mfx Sound DB
automatische Rangierkupplungen
335 105-3 Ma55333.jpg

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
Köf 11 199 altrot Roco 63862 2011 GS/Dig.8pol. DB KIII 11199 Roco63862.jpg
Köf 11 251 altrot Märklin 26340 2011 WS/mfx DB
Zugpackung
KoeF11251 M26340 WIKI.JPG
Köf 11 289 altrot Roco 63413 2002 GS/Dig.8pol. DB
Köf 11 307 altrot Roco 63411 2002 GS DB
Köf 11 314 altrot Roco 63410
63413
1997-1999
2000-2001
GS DB KIII 11314 Roco63413.jpg
Köf 11 altrot Trix 21340 2011 GS/DCC DB
Zugpackung
332 015-7 altrot Roco 43829 1999-2001 GS/DCC DB
Digitalkupplungen
332 015-7 Roco43829.jpg
332 094-2 orientrot Roco 63989 2004 GS/Dig.8pol. DB 332 094-2 Roco63989.jpg
332 097-5 ozeanblau/beige Roco 63411 1997 GS DB
332 134-6 ozeanblau/beige Roco 72733
72734
2013- GS/Dig.8pol.
GS/DCC
DB
mit Digitalkupplung
333 048-7 verkehrsrot Roco 63414 2001-2005 GS/Dig.8pol. DB AG
333 048-7 ozeanblau/beige Roco 63988 2004 GS/Dig.8pol. DB 333 048-7 Roco63988.jpg
333 054-5 ozeanblau/beige Roco 63863 2010 GS/Dig.8pol. DB 333 054-5 Roco63863.jpg
333 111-3 altrot Roco 4163A
43477
1984
1984-1986
GS DB Roco DB Köf III H0.JPG
333 117-0 altrot Roco 41084 GS DB
333 132-9 altrot Roco 43477 1993-1997 GS DB
333 136-0 orientrot Roco 43437 1990 GS DB
333 142-8 altrot Roco 43477 1988-1990 GS DB
333 145-1 gelb Märklin 36343 2012 WS/Mfx DBG Deutsche Bahn Gleisbau
Sondermodell EUROTRAIN
Maerklin 36343 Koef III 333 DBG.jpg
333 155-0 altrot Roco 43477 1987 GS DB
333 161-8 altrot Roco 4163A
43477
1983-1984
1984-1986
GS DB
333 197-2 ozeanblau/beige Roco 43478 1988-1991 GS DB
335 090-7 orientrot Roco 43437 1991-1996 GS DB
335 105-3 ozeanblau/beige Märklin 36341 2013 WS/mfx DB
Telex-Kupplungen
335 105-3 Maerklin 36341.jpg
335 183-0 orientrot Märklin 36342 2014 WS/mfx DB 335 183-0 Maerklin 36342.jpg
335 234-1 verkehrsrot Märklin
Trix
36340
22047
2011 WS/Mfx
GS/DCC
DB Cargo, beidseitige Telex 335 234-1 Ma36340.jpg
T 52 blau/weiß Roco 63412 2002 GS DSB Skagensbanen T52 Roco63412.jpg

Spur N

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Bemerkungen Bild
Köf 11 216 altrot Arnold 2088
HN2029
1995
2008-
DB
DB, Neuauflage Hornby
KIII 11216 Ar HN2029.jpg
332 007-4 altrot Arnold 2071
0601
1988-1993
1994
DB
DB, gealtert
Ar 332 007.JPG
332 026-4 altrot Lima 221
220221
1977
1978-1985
DB
332 258-3 verkehrsrot Arnold 2072 1990-1992 DB AG
332 259-1 ozeanblau/beige Arnold 2121 2000-2002 DB
332 262-5 ozeanblau/beige Arnold 2070 1987-1991 DB
332 287-2 ozeanblau/beige Arnold HN2115 2010- DB 332 287-2 Ar HN2115.jpg
332 blau/weiß Lima 222
220222
1977
1978-1984
DB
333 114-7 altrot Ibertren 986
6986
1989
1990-1992
DB Ib 333 114.JPG
333 142-6 orientrot Ibertren 987
6987
1989
1990-1992
DB
333 183-2 ozeanblau/beige Ibertren 978
979
6979
1987-1989
1987-1989
1990-1992
DB, ohne Beleuchtung
DB, mit Beleuchtung
DB, mit Beleuchtung
335 122-8 ozeanblau/beige Arnold 2083 1993 DB
335 167-3 altrot Arnold 2086 1995-1996 DB 335 167-3 Ar2086.jpg
335 176-4 verkehrsrot Arnold 2084 1994-1998 DB AG
335 250-7 altrot Arnold 2120 1998 DB