Klöckner-Humboldt-Deutz

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutz AG ist ein börsennotierter, 1864 gegründeter deutscher Motorenhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen trug schon vielfältige Namen, u.a. die bekannte Abkürzung KHD für Klöckner-Humboldt-Deutz. Neben der bestehenden Produktion von luft-, wasser- und ölgekühlten Dieselmotoren beschäftigte sich das Unternehmen in der Vergangenheit auch mit dem Bau von Ottomotoren, Lokomotiven, Nutzfahrzeugen (Lastkraftwagen und Omnibussen), Baumaschinen, Landmaschinen und dem Anlagenbau.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Deutz AG aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.

Fuhrpark

Anbei eine Auswahl (!) an Fahrzeugen dieses Herstellers:

Dieselloks

Baureihe Maßstab Bemerkungen Bild
KHD DG 1000 BBM H0
KHD DG 1200 BBM H0