Länderbahnen

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Länderbahnen werden die ehemaligen deutschen Staatseisenbahnen bezeichnet, die vor Gründung der Deutschen Reichsbahn bestanden.

Als Folge der Gründung der Weimarer Republik und ihrer Verfassung 1919 wurde am 1. April 1920 der Staatsvertrag zur Gründung der Deutschen Reichseisenbahnen (RGBl. 1920 I, S. 773) in Kraft gesetzt und damit die verschiedenen vormaligen deutschen Länderbahnen der Verwaltung des neuen demokratischen und republikanischen Deutschen Reichs mit der Hauptstadt Berlin unterstellt.


Im Einzelnen waren dies

Des weiteren gehören die „Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen“ in die Gruppe der Länderbahnen, auch wenn sie weder Landeshoheit unterstanden, da sie ja, wie der Name sagt, dem Deutschen Reich gehörten, noch später in der Deutschen Reichsbahn aufgingen.

UniversalEditButton.png Dieser Artikel ist noch sehr unvollständig oder besteht nur aus einem Platzhalter oder Stichwort. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern und durch Wissenswertes zu erweitern. Dazu kannst Du den Artikel gerne bearbeiten.

Weblinks

Fahrzeugpark

Da der Umfang des Fuhrparks für diesen Artikel zu groß ist, sind die Fahrzeuglisten auf mehrere Reiter aufgeteilt:

Fahrzeugpark der Länderbahnen, Epoche I (bis 1925)
Dampflokomotiven Elektrolokomotiven Triebwagen und Triebzüge Reisezugwagen Güterwagen Bahndienstfahrzeuge
Eisenbahn-Epochen in Deutschland gemäß der NEM-Norm 800