Grobspanplatte

Aus Modellbau-Wiki
(Weitergeleitet von Oriented Strand Board)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grobspanplatten, auch OSB-Platten (für englisch: oriented strand board - Platte aus ausgerichteten Spänen) sind Mehrschichtplatten, die aus langen, schlanken Spänen (strands) hergestellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Herstellung

Die Grobspanplatten waren ursprünglich ein Restprodukt der Furnier- und Sperrholzindustrie in den USA, welches preisliche Vorteile aufwies.

Die Herstellung der Grobspanplatten erfolgt in großen Anlagen, welche wie folgt aufgebaut sind:

  • Spanaufbereitung: Aus dem entrindeten Rundholz werden in Längsrichtung durch rotierende Messer die Strands heraus geschnitten.
  • Beleimung: Der Leim wird fein verteilt auf die Späne aufgebracht.
  • Streuung: Die etwa 100 mm langen und 10 mm breiten Späne werden im Wurfverfahren längs und quer orientiert so gestreut, dass sie kreuzweise in drei Schichten angeordnet werden.
  • Presse: Unter hohem Druck und Temperatur (Pressentemperatur etwa 220°C) werden die Strands größtenteils auf kontinuierlichen Pressen hergestellt.

Zur Verklebung (die Beleimung) werden PF-Klebstoffe (USA), MUPF-Klebstoffe und PMDI-Klebstoffe verwendet, wobei vor allem aus qualitativen Gründen der Anteil an PMDI überwiegt. Sehr häufig wird in der Mittelschicht PMDI eingesetzt und in den Deckschichten MUF bzw. MUPF-Klebstoffe.

Eigenschaften

Die Biegefestigkeit ist durch die langen und schlanken Späne höher als bei normalen Flachpressplatten (Spanplatte). Die Spänestruktur verleiht der OSB-Platte ihr charakteristisches Aussehen, was sie nicht nur für die "unsichtbare" Verwendung sondern auch für dekorative Anwendungsgebiete nutzbar macht. Die Rohdichte beträgt 650 kg/m³.

Verwendung

Sie werden als Bauplatten beim Rohbau, im Innenausbau und Möbelbau sowie für Verpackung (Kisten) und als Schalung für Beton verwendet. 95 % der OSB-Platten werden in den USA hergestellt und 90 % auch dort verwendet; vorwiegend für den Hausbau.

Qualitäten

Die Norm EN 300 definiert entsprechend ihren mechanischen Eigenschaften und der relativen Feuchtebeständigkeit folgende Klassen:

  • OSB/1 - Platten für den Innenausbau (einschließlich Möbel) zur Verwendung im Trockenbereich.
  • OSB/2 - Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich.
  • OSB/3 - Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich.
  • OSB/4 - Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich.

In der vereinheitlichten Norm (EN 13986) für OSB werden folgende zwei Formaldehyd-Klassen (Bestimmung entsprechend EN 120 "Perforatormethode", ENV 717-1 "Flaschenmethode" und EN 717-2 "Gas-Analyse Methode") angeführt:

  • Klasse E1 ≤ 8 mg/100 g
  • Klasse E2 > 8 bis 30 mg/100 g

In Deutschland besitzen Holzwerkstoffe der Emissionsklasse E2 keine Zulassung.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Grobspanplatte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.