SBB Ce 6/8 III

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werkaufnahme der Maschinenfabrik Oerlikon einer Ce 6/8 III.

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Ce 6/8 III sind elektrische Gebirgs-Güterzuglokomotiven der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) für hochgespannten Wechselstrom mit einer elektrischen Widerstandsbremse. Sie wurden lange Zeit vorwiegend am Gotthard vor Güterzügen verwendet und waren ursprünglich braun, später dann SBB-grün.

Bei allen Ce 6/8 III Lokomotiven wurde die zulässigen Höchstgeschwindigkeit später von 65 km/h auf 75 km/h erhöht, dabei änderte sich bei diesen Lokomotiven auch die Bezeichnung. Sie wurden neu als Be 6/8 III bezeichnet.

Mit Stand 2015 sind mehrere Lokomotiven erhalten geblieben, darunter die Ce 6/8 III 14305 von der Stiftung Historisches Erbe der SBB (SBB Historic).

Die Ce 6/8 III bekam mit den etwas früher in Betrieb gesetzten Ce 6/8 II ähnlicher Bauart, den De 6/6 sowie den Ge 6/6 I der Rhätischen Bahn (RhB) den über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannten Spitznamen Krokodil, in schweizerdeutscher Kurzform Kroki.

Konstruktion

In jedem der zwei Vorbauten befinden sich drei mit Kuppelstangen gekuppelte Triebachsen und eine Laufachse in einem Bisselgestell. Die Ce 6/8 III mit der Achsfolge (1’C)(C1’) erreichte eine Stundenleistung von 2‘260 PS (1'810 kW) bei 35 km/h.

Schrägstangenantrieb an einem der beiden laufachslosen Drehgestell der BLS Probelokomotive Ce 6/6 151 im Jahre 1910.

Die ursprünglich als Ce 6/6 12201 geplante Probelokomotive wurde aus Gewichtsgründen als Ce 6/8 I 14201 realisiert. Sie gilt bezüglich des Fahrgestelles und der elektrischen Ausrüstung mit der elektrischen Rekuperationsbremse als Vorbild der späteren Ce 6/8 II und Ce 6/8 III. Wobei der Schrägstangenantrieb bei der Ce 6/8 II infolge Bedenken bezüglich der Kraftübertragung noch nicht umgesetzt wurde. Beim Einsatz der Ce 6/8 I und den Ce 6/8 III stellte sich dann heraus, dass dieser Schrägstangenantrieb so erfolgreich war, dass er auch bei der Konstruktion der elektrischen Rangierlokomotiven Ee 3/4 verwendet wurde. Dies führte dann zur lange Zeit in verschiedenen Losen produzierten Ee 3/3 mit dem Schrägstangenantrieb.

Schrägstangenantrieb

Schrägstangenantrieb an einer elektrische Rangierlokomotiven E 3/3 der SBB im Modell von Märklin.

Die Ce 6/8 III hat einen Antrieb bei der die Triebachsen über eine Schrägstangenantrieb angetrieben werden. Von einer durch die beiden Motoren über ein Zahnradgetriebe angetriebenen Kurbelwelle aus, die sich zwischen der 1. und 2. Antriebsachse befindet, erfolgte der Antrieb über eine schräg liegende lange Stange auf die 3. Antriebsachse. Von dort wird die 2. Antriebsachse über eine kurze Stange angetrieben. Von der 2. Antriebsachse erfolgt dann die Kraftübertragung mit einer längeren Stange auf die 1. Antriebsachse (Antriebsachsen beidseitig jeweils von vorne Richtung Triebfahrzeugmitte gesehen).

Offensichtlich hatte der Schrägstangenantrieb wie er bei der Probelokomotive Ce 6/8 I oder der Probelokomotive Ce 6/6 121 der BLS mit 2000 PS aus dem Jahre 1910 angewendet wird das Vertrauen der damaligen Entscheidungsträger noch nicht.

Mit der Erprobung der Ce 6/8 I zeigte sich, dass die Bedenken nicht gerechtfertigt waren, und dass deren Schrägstangenantrieb bezüglich Kosten und Wartungsaufwand demjenigen der Ce 6/8 II, deren Antrieb aufwändig über einen zwischengeschalteten Dreieckrahmen erfolgt, überlegen war.

Auf der Grundlage des Schrägstangenantriebes der Ce 6/8 III erfolgte später die Beschaffung der Ge 6/6 I der RhB, der De 6/6 (Seetalkrokodil) und der erfolgreichen Ee 3/4 und E 3/3 Rangierlokomotiven. Diese Rangierlokomotiven wurden erst vor kurzem (Stand 2015) durch Neubaulokomotiven von Stadler abgelöst.

Nummerierung

  • Ablieferung als Ce 6/8 III 14301 bis 14318 (18 Stück)
  • Ab 1956 13301 bis 13318 (18 Stück)

Weblinks

Modell

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
Be 6/8III -3015- tanngrün Märklin 3015 1959-1976 WS SBB
Be 6/8III -3015- braun Märklin 30159
36159
1996 WS/ SBB, Replika 3015,Insidermodell
Be 6/8III 13302 grün Märklin 3056
3300
3356
1976-1981
1985
1982-1986
WS SBB
Be 6/8III 13303 grün Märklin 3356 1986-1988 WS SBB
Be 6/8III 13303 grün (gealtert) Märklin 37569 1998 WS SBB
Be 6/8III 13303 grün (eingeschneit) Märklin 39569 2004 WS SBB
Be 6/8III 13304 grün Märklin 26730 1998 WS SBB
Be 6/8III 13304 Platin Märklin 32000 2000 WS SBB
Be 6/8III 13305 grün Märklin 3356
3756
1995-2000
1994-2000
WS SBB
Ce 6/8III 14301 braun Märklin 3352
3652
1987-1995
1987-1994
WS SBB
Ce 6/8III 14302 braun Metropolitan 769 ca. 1985 WS SBB
Ce 6/8III 14303 braun Märklin
Trix
39565
22777
2011 WS/mfx Sound
GS/DCC Sound
SBB, EP II Maerklin 39565 Ce 6-8 III SBB 14303.jpg
Ce 6/8III 14305 blaugrün Märklin 3556
3756
1988-1993
1993
WS SBB
Ce 6/8III 14305 grün Märklin 3656 1989-1993 WS SBB
Ce 6/8III 14307 grün Märklin 39563 2009-2011 WS/mfx SBB, EP III Maerklin 39563 Ce 6-8 III 14307.jpg
Ce 6/8III 14307 grün Märklin 29680 2007 WS SBB
Ce 6/8III 14308 braun Märklin
Trix
39562
22340
2007 WS/mfx
GS/DSS
SBB, EP II
Jubiläum "125 Jahre Gotthard-Bahn"
Maerklin 39562 Ce 6-8 III SBB 14308.jpg
Ce 6/8III 14310 grün Märklin 39560 2001-2006 WS/fx SBB, EP III-IV Maerklin 39560 Ce 6-8 III SBB 14302.jpg
Ce 6/8III 14313 braun Märklin 39561 2002 WS/fx SBB, EP II Maerklin 39561 Ce 6-8 III SBB 14316.jpg
Ce 6/8III 1431x (?) schwarz/rot Märklin 39564 2009 WS SBB, Sondermodel 150 Jahre Märklin
Ce 6/8III 1431x (?) grün
braun
weiß
Märklin 31859.1
31859.2
31859.3
2009 WS SBB, Sondermodel 150 Jahre Märklin

Spur Z

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
Be 6/8III 14305 Märklin 88564 2019 Märklin SBB Historic
Glockenankermotor
Maerklin 88564.png