SBB RAm TEE NS DE IV

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der RAm TEE, verschiedentlich auch als RAm TEE I bezeichnet, ist ein dieselelektrischer Triebzug der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und der Niederländischen Staatsbahnen (NS). Der von beiden Eisenbahngesellschaften in Auftrag gegebene und eingesetzte Triebzug verkehrten jahrelang in den hochwertigen TEE-Zügen.

Nach der Ausmusterung wurden die Triebzüge nach Kanada an die Ontario Northland Railway (ONR) verkauft.

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Von der niederländischen Firma Werkspoor im Niederländischen Utrecht wurden die Dieseltriebköpfe entwickelt, die mit der damals für niederländische Triebzüge typischen und von US-Konstruktionen beeinflussten Hundekopfform am Ende auffielen.

Die Zwischenwagen wurden von der Schweizerischen Industrie-Gesellschaft (SIG) in der Schweiz entwickelt. Sie hatten durch ihre niedrige Bauweise, die an die Einheitswagen I und II der Schweizerischen Bundesbahnen angelehnt war, ein typisch schweizerisches Aussehen, bis hin zu den silbernen leicht nach innen versetzten Einstiegsflügeltüren. Die Steuerwagen hatten die gleiche Kopfform wie die Triebköpfe. Die Triebzüge zeigten ein einheitliches Erscheinungsbild insbesondere was die Fluchtlinie der Seitenwände und der Dächer der Wagen und Triebköpf betraf. Die Triebzüge waren mir einer Mehrfachsteuerung versehen.

Zugbildung und Einsatzgebiet

Die Triebzüge verkehrten während der gesamten Einsatzdauer in der Formation Triebkopf, Zwischenwagen, Zwischenwagen in der Form eines Halbspeisewagens, Steuerwagen.

Anfänglich verkehrten die Triebzüge auf den TEE-Zug Strecken Zürich-Basel-Straßburg-Luxemburg-Brüssel-Amsterdam als TEE Edelweiss, Amsterdam-Brüssel-Paris als TEE Étoile du Nord sowie Brüssel-Paris als TEE L’Oiseau bleu. Später dann auch als L’Arbalète von Zürich über Basel, Mühlhausen, Belfort nach Paris und als TEE Bavaria.

Nach dem Verkauf nach Kanada verkehrten dies auf der Bahnstrecke von Toronto nach Timmins als Northlander. In Kanada wurden später auch die ursprünglichen Triebköpfe, die sich im Winterbetrieb ncht bewährt hatten, gegen amerikanische Diesellokomotiven der Baureihe EMD FP7 getauscht.

Nummerierung

Die Schweizer legten für diesen Triebzug die Typenbezeichnung RAm TEE, die Niederländer DE IV fest. Zwei Triebzüge, waren bei den Schweizerischen Bundesbahnen eingestellt, drei Züge bei der Niederländischen Staatsbahnens. Stationiert waren aber alle fünf Triebzüge in Zürich.

  • SBB RAm TEE 501 und 502
  • NS DE 1001 bis 1003

Weblinks

Modelle

Spur H0

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
RAm TEE 502 beige/rot Märklin 3070 1965-1970 WS SBB, 3-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung
Ram 5/12 beige/rot Märklin 4070 1965-1970 WS SBB, Großraumwagen, Inneneinrichtung/-beleuchtung
beige/rot Märklin HAMO 8370 1966-1970 GS 3-teilig
beige/rot Märklin HAMO 8470 1960-1970 GS Großraumwagen
÷ beige/rot Märklin 3071 1971- WS 3-teilig
÷ beige/rot Märklin 4071 1971- WS Großraumwagen
DE IV 1001 beige/rot Märklin 3471 WS/MM (Delta) NS, 4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung
RAm TEE 501 beige/rot Märklin 39700 WS/MM/C-Sinus SBB, 4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung
RAm TEE beige/rot Trix 22131 GS/DCC/Sound SBB, 4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung Trix 22131 TEE Ram.jpg
DE IV beige/rot Trix 22132 GS/21pol. NS, 4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung
RAm TEE 502 beige/rot Roco 63120
63121
GS/DCC/Sound SBB, 4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung
SBB,4-teilig, Inneneinrichtung/-beleuchtung, Startset
Sbbrammw.jpg
Sbbramsw.jpg
1980 blau/gelb Märklin 3150 WS ONR, 4-teilig, "Northlander", Inneneinrichtung/-beleuchtung

Spur N

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Bemerkungen Bild
beige / rot Minitrix T12338 ca. 2014 einmalige Serie
beige / rot Minitrix 12224