Trans-Europ-Express

Aus Modellbau-Wiki
(Weitergeleitet von TEE)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trans Europ Express (TEE) war ein Standard für Schnellzüge, die von 1957 bis 1987 zwischen den Staaten der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), Österreich und der Schweiz verkehrten. Züge dieses Standards führten ausschließlich Wagen der ersten Klasse. Abgelöst wurde dieser Standard durch den EuroCity.

Geschichte

1954 wurde die Trans-Europ-Express-Kommission mit Sitz in Den Haag gegründet. Am 2. Juni 1957 wurde der Zugbetrieb aufgenommen. Da die beteiligten Staaten sich nicht auf einheitliche Züge einigen konnten, setzten die Staatsbahnen jeweils eigene Premiumzugkonfigurationen ein.

1971 wurden fast alle TEE-Züge in Deutschland in das Zwei-Stunden-Takt-System der damals erstklassigen Intercity-Züge integriert.

In Deutschland wurden die TEE-Züge ursprünglich hauptsächlich von Dieseltriebwagen der Baureihe VT 11.5 gefahren. Ab 1965 kamen mit elektrischen Lokomotiven der Baureihen E 03 und E 10.12 bespannte Wagenzüge zum Einsatz.

Hier die benutzten Triebwagen, die als TEE-Züge verkehrten:

Spur H0

Gesellschaft Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
SNCF X 2772 rot/creme/rot Roco 73193/73194 2016 DC / DCC Sound Rocsncf73194.jpg
Rocsncf73194a.jpg
SBB SBB RAm TEE 502 beige/rot Roco DCC Sound ein baugleiches Modell gab es auch von der NS Sbbrammw.jpg
Sbbramsw.jpg
FS 448 2003 / 460 2003 rot / beige (TEE) Roco 63114 2008 DC Roco FS ALn 448 H0.jpg
DB VT11 5005 / VT11 5013 rot/beige Roco 43011
43900
1994-1997 DC
AC
DB
TEE Parsifal
VT 11.5
VT11 Roco43011.jpg
SBB SBB RAe beige/rot Märklin 39540 ca. 2007 MM 5-teilig Maerklin 39540 RAe TEE II.jpg

Weblinks