Cutter

Aus Modellbau-Wiki
(Weitergeleitet von Cuttermesser)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Cutter mit Ersatzklinge

Unter einem Cutter(-messer) (von englisch to cut - schneiden, trennen) versteht man ein Messer, das mit einer auswechselbaren Klinge versehen ist. Häufig handelt es sich dabei um eine Abbrechklinge. Die Klinge kann vollständig eingefahren und arretiert werden, so dass der Cutter gefahrlos in die Tasche gesteckt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Man kann Cutter mit Abbrechklinge, auch Segmentklinge genannt, und das Gebrauchsmesser mit feststehender Trapez- oder Hakenklinge, unterscheiden (Es gibt aber auch Gebrauchsmesser mit einziehbarer Klinge.). Die Gebrauchsmesser werden fälschlich auch als Teppichmesser bezeichnet. Während Cutter mit Segmentklinge meist für Pappe, Papier, Gipskarton und dünnere, meist thermoplastische Kunststoffe gedacht sind, können mit dem Gebrauchsmesser mit fester Klinge auch Teppichböden , Funiere, Säcke oder Kabel geschnitten werden. Macht man dies mit einer weiter ausgefahrenen Segmentklinge, besteht Bruchgefahr, wobei die brechende Klinge auch den Benutzer verletzten kann. Für die Messergriffe der Segmentmesser, die es in den klassischen Segmentklingen mit 9 mm und 18 mm gibt, sind auch kerbfreie Schaumstoffklingen verfügbar. Neuerdings sind auch 12mm, 22mm und 25 mm Segmentklingen mit passenden Griffen in Europa verfügbar. Meist sind die Klingen aus Kostengründen nur aus HCS-Stahl, es gibt aber auch Klingen mit Titannitridbeschichtung (von der Härte her könnten sie damit auch Aluminium und Weichstahl schneiden) und besser Werkzeugstählen wie Wolframstahl, auch sind Mangan-Silizium-Stähle neu als Klingenmaterial auf dem Markt. Cutter finden z. B. im Modellbau sehr häufig Anwendung, da sie sehr universell für feine Arbeiten eingesetzt werden können, und gleichzeitig deren Schärfe ohne große Umstände wiederhergestellt werden kann. Im hniteren Verschluss des Messers ist oft ein "Klingenbrecher" integriert.


Handling

Teppichmesser mit einziehbarer Klinge

Cutter/Segmentmesser haben leider hohe Unfallzahlen, was auf mangelhaftes Training der Benutzer sowie einer gewissen Sorglosigkeit im Umgang mit "verbrauchten" Klingen zurück geführt werden kann. Angeblich sind Gebrauchsmesser (eng. utility knife) auch bei der Entführung der Flugzeuge am 11. September 2001 bei dem Terroranschlag auf die World Trade Tower verwendet worden. Hierzu muss man wissen, dass diese Messer nur bei Stich oder Schnitt in die Halsschlagader tödlich wären, sonst ist ihre Klinge zu kurz. Cutter/Segmentmesser sind keine Skalpellmesser, diese weisen eine völlig andere Geometrie sowie Schneidverhalten auf. Cutter werden auch als Teppichmesser bezeichnet, was aber wieder der Herstellerbezeichnung entspricht . Man kann sich auch fragen, ob man Teppichböden nicht auch mit anderen scharfen Messer schneiden kann. Insbesondere die Gebrauchsmesser/Cutter mit Segmentklinge sind nicht so gut für Teppichböden, hier bieten sich eher Cutter mit Hakenklinge an, bei denen die Klinge feststeht und durch Öffnen des Griffstücks gewechselt werden kann.

Andere Begriffe

  • Teppichmesser
  • Japanmesser (Schweiz)
  • Stanley-Messer (Österreich)

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cutter (Messer) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.