Anreißmessschieber

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Anreißmessschieber ist ein Messzeug, welches nicht zum Ermitteln eines Istmaßes verwendet wird. Dieser Messschieber wird zum Markieren eines Werkstückes verwendet.
Areißmessschieber
Die Markierung kann nur auf ebenen (planen) Flächen aufgebracht werden. Dazu verwendet man in den meisten Fällen eine Reissnadel. Um die Markierung besser sichtbar zu machen, hebt man den zu markierenden Bereich großzügig mit Farbe hervor. Dazu kann man einen Filzstift oder Anreißlack verwenden.

Aufbau eines Anreißmessschiebers

Der Aufbau eines Anreißmessschiebers ist etwas anders wie bei Standartmessschiebern. Es fehlen die Messschenkel. Dafür hat dieser Messschieber eine Anlagefläche mit Skala. An dieser Anlagenfläche wird dann z.B. die Reissnadel entlang gezogen.

Aufbau eines Areißmessschieber


Der Aufbau sieht folgendermaßen aus:

  • Anlagefläche zum Markieren mit Skala
  • Beweglicher Schieber mit Nonius
  • Feineinstellungsschraube
  • Feststellschrauben
  • Anlagefläche für Werkstück


Der Abstand zwischen Anlagefläche zum Werstück und Anlagefläche mit Skala ist das festgelegte Maß, das markiert werden soll.

Anwendung eines Anreißmessschiebers

Aufbau eines Areißmessschieber

Angewendet wird dieser Messschieber, in dem man das Werkstück in dem Bereich, der markiert werden soll, mit Anreißlack oder einem Filzstift von der Oberfläche des Werkstückes hervorhebt. Danach wird am Messschieber das Maß eingestellt. Mit z.B. der Reissnadel kann nun das eingestellte Maß angerissen werden. Danach kann das Werkstück entlang der Markierung bearbeitet werden.