Kitbashing

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kitbashing wird die Abwandlung kommerzieller Bausätze bezeichnet, also den Zusammenbau eines Modells nicht gemäß seiner Bauanleitung.

Hierbei entsteht ein neues Modell unter Nutzung eines oder mehrerer Bausätze des gleichen oder auch verschiedener Hersteller, wobei vorhandene Bauteile auch zerlegt oder völlig neu zugeschnitten werden. Kitbashing steht also zwischen dem reinen Selbstbau von Modellen aus Grund-Werkstoffen und Halbzeugen (Platten- und Stabmaterial aus Holz, Kunststoff, Metall oder Pappe) und dem einfachen Zusammenfügen eines Bausatzes.

Überlegungen am Anfang

Im Gegensatz zum Zusammenbau entsprechend der Bauanleitung muss man zusätzliche Überlegungen anstellen. Dies macht man am besten noch bevor man einen Bausatz erwirbt. Bei Gebäude sollte man folgendes bedenken:

  • Raumbedarf des Vorbilds
  • erforderliche Geschosshöhe (z.b. öffentliche Bauten benötigen höhere Geschosshöhen als Wohnhäuser)
  • Erscheinungsbild (Baustil)
  • Anzahl und Grösser der Zugänge, Treppen,..

Nach diesen Gesichtspunkten kann dann ein passender Bausatz für die Abwandlung gewählt werden. Werden verschidene Bausätze verwendet kommen weitere Punkte hinzu:

  • gleiche Geschoshöhen
  • Soll eine Fassade aus unterschidlichen Bausätzen zusammengsetzt werden müssen die verwendeten Bautelile eine einheitliche Gliederung aufweisen.

Leider sind die oberen Geschosse vieler Modellbausätze nicht absolut masstäblich. Daher passen oft nur Bausätze des gleichen Herstellers zusammen.

Weblinks