Reifen

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reifen sind "Die Beine Ihres Autos", wie es ein Hersteller in seinem Slogan einmal ausdrückte.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Modellbau mit selbstfahrenden Modellautos bringt weitere Anforderungen ins Spiel. Die Reifen müssen einige Voraussetzungen erfüllen.
Es klingt zu einfach, aber ist manchmal bei den Herstellern ein Problem: Räder sollen rund sein.

Die Abmessungen sind vom Modell abhängig:

  • schmale oder breite Reifen
  • richtige Höhe

Der nächste Punkt ist das Material:

  • Rutschfest - genügend Reibung

Die Reifen sollen den Vortrieb durch die Antriebsachse erzeugen. An der Vorderachse muß die Seitenführung gewährleistet sein.
Einfache Prüfung:

Wenn die Reifen quer zur Rollrichtung auf einem Untergrund z.B. glatte Tischplatte gerieben werden, muß Widerstand zu spüren sein.

Eine Möglichkeit die Plastikräder nutzen zu können, ist das Aufziehen von Haftreifen aus dem Sortiment der Modelleisenbahn (z.B. Märklin) Hierzu ist eine kleine Rille in das Rad zu schleifen oder zu drehen.

Gummiringe auf den Rädern bei dem Magirus von Mader-Magnet-Truck

Testberichte Reifen


Rietze

Der Reifensatz von Rietze 70082 besteht aus 10 Felgen mit schmalen Reifen.
Alle 4 silbernen Felgen mit Zwillingsreifen und 6 einfache mit Radnarbenkranz.

Der Reifensatz von Rietze 70084 besteht aus 12 Felgen mit Breitreifen.
Alle 12 silbernen Felgen sind gleich und haben ein Radnarbe.

Beim Reifenwechsel ist größte Vorsicht geboten. Die Felgen sind sehr empfindlich.

Faller

Faller: (Faller-Car-System)

Die Fallerachsen sind aus Kunststoff. Die Pinne innen am Rand sind die gefährdeten Achsschenkel.

Es gibt viele verschiedene Durchmesser und Reifenhöhen.
Die Rietze - Reifen passen auf die Felge.
Da meine Fahrzeuge nur schmale Reifen hatten, Felge mit Radnarbe nach außen, stehen die Reifen nun über die Felge über. Bei engen Kurven schleifen sie nun im Radkasten an den Kotflügeln.

Vortrieb und Lenkung o.k.
Steigung bis 100% = 45 Grad = auf 10cm Strecke 10 cm Höhe o.k.

Roco

(Mader-Magnet-Truck)

Die Achse von Mader-Modellbau ist aus Messing. Die Aufnahme für die Achsschenkel sind angelötet (bis ca 2004). Diese Lötstellen brechen bei zu viel Kraftanwendung und sind ohne Vorrichtungen kaum zu reparieren.
Inzwischen sind die Achskörper aus einem Teil gefertigt und damit nicht mehr so empfindlich.
Eine Schraube in der Felge ermöglicht das Abschrauben des Rades.
siehe Bild oben
Damit ist die Gefahr des Abbrechens gebannt.
Die Felge von Roco ist ein wenig kleiner. Die Reifen rutschen auf der Felge.

Meine Herpa - Modelle habe feste Plastikräder
Ein Reifenwechsel ist nicht möglich.
Somit bleibt nur die erste Variante - Gummiringaufziehen.

Herpa

Herpa - Radsätze z.B. 051033

Ich hatte mir diese Radsätz angesehen.
Diese Räder sind für den Fahrbetrieb nicht geeignet.

Es soll aber noch andere Sätze geben.

Übernommen von Modellautobahnen.de/technik  Stand: 9/2001


Herpa-Set 052818:
Im Set sind jeweils 8 komplette Achsen in rot und schwarz mit Doppelbereifung und je Farbe 2 komplette Vorderachsen enthalten. Die Reifen sind 13,1 mm im Durchmesser und 3,4 mm breit. Die Felgen haben insgesamt 3 Durchmesser, von außen nach innen: 7,5 / 9,7 / 6,2 mm. Die Reifen sind vom Material her für FCS geeignet. Bilder sind im unten verlinkten Beitrag enthalten.


Brekina

Brekina-Set 10060

Das Set beinhaltet insgesamt 20 Reifen mit folgenden Werten: D = 12,9 mm / 3 mm breit (5 Stück im Set), D = 11,9 mm / 2,9 mm breit (10 Stück) und D = 11,1 mm / 2,8 mm breit (5 Stück). Die Felgen haben alle einen Durchmesser von 5,2 mm und sind unterschiedlich breit, es passen aber alle Reifen drauf. Im Set sind insgesamt 3 Typen von Felgen (Stahl und Trilex) enthalten, dazu kommen noch je 4 Stahlachsen kurz und lang, D = 1 mm. Die Reifen selbst sind aus hartem Plastik und nicht FCS-geeignet. Bilder: siehe verlinkter Beitrag.


BeKa

Von diesem Hersteller gibt es auf Messen oder bei manchem Spezialversand einzelne Achsen für H6-Busse oder Ikarus 556-Busse (Trilex-Felge vorn). Beide haben einen D = 12 mm und sind 2,7 mm breit. Die Reifen sind FCS-geeignet, allerdings zum Teil mit gewissen Fertigungstoleranzen versehen.

Weiter Tests und Vergleiche
Hier im Forum

Eigenbau

Man kann auch Reifen selber aus Silikon herstellen oder Gummi herstellen.

Ein Anleitung gibt es hier.

Reifen selber herstellen