Wagenbeleuchtung für maximal 8 LED

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wagenbel-8led3-LM317.png

Diese Schaltung zum Betrieb einer Wagenbeleuchtung ist für Wechsel- und Gleichspannung geeignet und ist für den analogen Modellbahnbetrieb gedacht. Die an B1(+) anstehende Spannung wird von C1 geglättet. Der Spannungsregler LM317L (TO92 Gehäuse) regelt die Ausgangsspannung auf 1,6 Volt herunter. Die Regelung auf 1,6V wird durch den Widerstand R2 festgelegt. Das IC PR4402 arbeitet zusammen mit der Spule L1 4,7µH als Booster, welcher die an VCC anstehende Spannung von 1,6 V entsprechend erhöht. Die LED's beginnen bei einer Spannung von 2,8V an B1 (+) konstant zu leuchten. Getestet wurde die Schaltung bis zu einer Spannung von 23,3 V an B1. Bei einer Spannung von 12V an B1 erwärmt sich der LM317L nach 30 Minuten auf 43,2° Cel und bei 23,3 V (30 Minuten ) auf 60°. Daher wird empfohlen, dem LM317L einen kleinen Kühlkörper zu gönnen. Die Stromaufnahme der gesamten Schaltung liegt bei 25 mA.

Wagenbel-8led3-LM317-2a.png

Durch das Hinzufügen von D1 und C2 (1N5819) wird die Helligkeit der LED's erhöht und man kann bis zu 10 LED's betreiben.

Signatur

Dieser Tipp stammt ursprünglich von günni. Nachträgliche Änderungen und Ergänzungen sind in der Liste der Autoren (versionen) nachvollziebar.