Harzer Schmalspurbahnen

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Harzer Schmalspurbahnen (abgekürzt HSB) sind eine Eisenbahngesellschaft mit zumeist dampfbetriebenen Schmalspurstrecken im Harz.

Geschichte

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) mit Sitz in Wernigerode ist eine Eisenbahngesellschaft, die ein zirka 140 Kilometer langes Netz von zumeist dampfbetriebenen Schmalspurstrecken im Harz als Eisenbahninfrastrukturunternehmen und als Eisenbahnverkehrsunternehmen betreibt.

Dabei handelt es sich heute um das größte zusammenhängende Streckennetz in Europa unter Dampf. Es ist ganzjährig in Betrieb und nutzt hat die Spurweite von 1000 mm, genannt Meterspur. Drei der sechs Endbahnhöfe (Nordhausen Nord, Quedlinburg und Wernigerode) verfügen über einen Anschluss an das regelspurige Netz der Deutschen Bahn.

Das Streckennetz besteht aus Harzquerbahn, Selketalbahn sowie Brockenbahn. Deren Anfangsbuchstaben ergeben wiederum die Abkürzung Unternehmens.

Weblinks


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Harzer Schmalspurbahnen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.