Absperrpfosten (Absperrpoller) mit Kette

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Absperrpfosten (Absperrpoller) mit Kette vor einem Fußgängerüberweg

In dieser Bauanleitung geht es darum, Absperrpfosten (Absperrpoller) mit Kette relativ einfach für die Spurweite H0 zu bauen. Solche Absperrungen findet man häufig an Ampeln, Fussgängerüberwegen..., welche sich an stark belebten Einrichtungen (Schulen, Kindergarten, verkehrsreichen Kreuzungen) befinden.

Modellbau-Wiki-Level (von 1 bis 5):
Baugröße Anspruch Zeitaufwand Kosten
H0 2 2 1

Inhaltsverzeichnis

Verwendetes Material/Werkzeug

Für die Absperrpfosten mit Kette werden folgende Materialien und Werkzeuge benötigt:

Material

  • Messingrohr mit einem Außendurchmesser von 2 mm oder höchstens 3 mm.
  • Ankerkette aus dem Schiffsmodellbau (z.B. ANKERKETTE MS TYP F70 1M der Fa Robbe
  • Farbe
  • Klebstoff (Sekundenkleber)

Werkzeug

Bauanleitung

Beispiel eines Absperrpfosten mit Kette im Modell

Zu Beginn sollte man sich über die Länge des Bereiches im Klaren sein, auf welchem man eine solche Absperrung anbringen möchte. Um dieses Maß planen zu können, sollte man eine Abstand von ca. 20 mm (Pfostenmitte zu Pfostenmitte; in Baugröße H0) bei hängender Kette berücksichtigen.

Maßangaben des Pfosten

Für die Absperrpfosten schneidet man die benötigte Anzahl Messingrohre auf eine Länge von ca. 20 mm ab. Diese Rohlinge entgratet man dann. Jetzt fehlt nur noch der Schlitz, in dem die Kette eingelötet wird. Dazu spannt man die Rohrstückchen in den Schraubstock und sägt oder schneidet mit einem Minnischleifer einen ca. 4 mm tiefen Schlitz hinein. Nun nimmt man einen ca. 15 mm hohen Kartonstreifen und bringt alle 20 mm eine Markierung an. Auf diese Markierungen klebt man die Messingrohrteile nebeneinander mit einem Tesastreifen auf. Jetzt kann die Kette in den Schlitz der Rohre eingelegt werden. Bitte beachten, dass die Kette nachher zwischen den Pfosten etwas durchhängen soll .

Fertige Absperrung, oben verlötet und lackiert

Man sieht nun erstmals, wie das Ganze später ungefähr aussehen soll. Wenn man die „Konstruktion“ jetzt aufstellt, kann mit dem Verlöten der Kette begonnen werden. Dazu lässt man einfach soviel Lötzinn in die Messingpfosten hinein laufen, bis das Rohr verschlossen und die Kette fixiert ist. Nun den überschüssigen Lötzinn abfeilen, so dass der Pfosten einen schönen „Deckel“ hat. Die Pfosten nun noch etwas mit Farbe behandeln.

An die Stelle, an der die Pfosten aufgestellt werden sollen, müssen jetzt nur noch Löcher ca. 10 mm tief in einem Abstand von 20 mm in den Untergrund gebohrt werden. Die Pfosten in den Löchern mit etwas Klebstoff so fixieren, dass sie ca. 10 mm bis 11 mm herausschauen.


Galerie


Weblinks


Signatur

Dieser Tipp stammt ursprünglich von Gerd Seibt. Nachträgliche Änderungen und Ergänzungen sind in der Liste der Autoren (Versionen) nachvollziehbar. Eventuelle Erfahrungen im Nachbau und Fragen zum Tipp gibt es auf der zugehörigen Diskussionsseite.