Modelleisenbahn-Club Mainz

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Modelleisenbahn-Club Mainz, abgekürzt MCM70, ist ein im Hauptbahnhof Mainz ansässiger Modelleisenbahn-Verein. Die Vereins-Anlage befindet sich in einem mobilen Eisenbahnwaggon. Eine weiter vollautomatische Modelleisenbahnbahnanlage des Vereins befindet sich im Foyer der Kinderklinik Mainz.

Inhaltsverzeichnis

Anlage

Anlagenthema: Kleinstadtbahnhof und Umgebung, mit regem Reisezug- und Güterzugverkehr in einer ländlichen Gegend, ähnlich der Rhein- oder Mosellandschaft

Anlagengröße: 11,5 m lang / 1,8 m breit / bis 2,0 m hoch

Maßstab: 1:85 bis 1:87

Haupt-, Pendel- und Nebenbahnen = H0 (16,5 mm),

Strassen- und Lokalbahnen = H0m (12,0 mm),

Pendel-, Berg- und Grubenbahnen = H0e ( 9,0 mm).

System: International Zweileiter-Gleichspannung.

Anlagenbau: Gemischtbauweise (d. h. Rahmenbau kombiniert mit Platten- und Blockbauweise) unter Verwendung von Holz, Styropor, Plastikteile, Farbe, versch. Klebstoffe usw.

Gleisanlagen: Mit echtem Fahrleitungsbetrieb! (siehe auch Gleisplan)

Oberer Anlagenteil

Personenbahnhof, Güterbahnhof, Bahnbetriebswerk, Nebenbahn- und Kleinbahnanlagen mit ca. 300 m Gleis (versch. Spurweiten), 27 Hauptsignale, 6 Gleissperrsignale, 58 Weichen, 1 Drehbühne, 1 Schiebebühne

Unterer Anlagenteil

Abstellbahnhof mit ca. 120 m Gleis (Spur H0),

10 Signalabschnitte, 14 Weichen (vollautomatischer Zugbetrieb nach und aus 8 Abstellgleisen, 1 zusätzliches Abstellgleis)

Stromversorgung

3 Großtransformatoren

10 Roco - Fahrgeräte

4 Fahrgeräte anderer Systeme

3 HERKAT - Fahrgeräte für Pendelzugbetrieb

12 abgesicherte Stromkreise für Fahrbetrieb

20 abgesicherte Stromkreise für ca. 150 Beleuchtungsstellen und ca. 30 sonstige Verbrauchsstellen.

ca. 5000 m Draht und Kabel über 30 Lötleisten mit ca. 6000 Lötstellen als Verbindungs- und Steuerleitungen zu den Verbrauchsstelle.

Weblinks