Preußischer Durchgangswagen (vierachsig, Langenschwalbach)

Aus Modellbau-Wiki
(Weitergeleitet von Langenschwalbacher)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Durchgangswagen Bauart „Langenschwalbach“ der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Eisenbahngemeinschaft (K.P.u.G.H.St.E.) wurden speziell für den Kurverkehr auf der Nebenbahn von Wiesbaden nach Langenschwalbach (heute Bad Schwalbach) gebaut, sie werden gemeinhin kurz als „Langenschwalbacher“ bezeichnet.

Die 1889 gebaute Strecke wies Steigungen von rund 33 ‰ sowie Bogenradien von nur 200 Meter auf, weswegen Wagen mit drei starren Achsen Probleme machten. Da zweiachsige Wagen nicht den gewünschten Komfort boten, wurden 1892 eigens Leichtbau-Wagen mit vergleichsweise kurzen zweiachsigen Drehgestellen entworfen. Anfangs betrug der Achsstand gerade einmal 1650 mm bei einem Raddurchmesser von 740 mm, später dann 2000 mm mit dem üblichen Raddurchmesser von 960 mm.

Die Konstruktion bewährte sich so gut, dass die Wagen in mehreren Serien 35 Jahre lang praktisch unverändert nachgebaut wurden. Gab es zunächst nur die 1. bis 3. Klasse, kamen ab 1907 Wagen der 4. Klasse dieser Bauart hinzu, später auch kombinierte Post- und Gepäckwagen.

Die von der Deutschen Bundesbahn (DB) übernommenen Fahrzeuge wurden im den 1950er Jahren ausgemustert, zahlreiche von ihnen fanden im Bauzugdienst neue Aufgaben.

Betriebsnummern

Achtung: Tabelle mit hoher Wahrscheinlichkeit unvollständig!

Gattung Gattung (DR) Gattung (DB) oB Betriebs-Nr. (DR)
C4itr pr 07 C4itr pr 07 LB4i(tr) pr 07 2 79 823 – 825, 827
BC4i pr 08 BC4i pr 08 LAB4i pr 08 2 35 905
BC4i pr 09 BC4i pr 09 L(A)B4i pr 09 2 35 909, 947 – 950, 952, 954, 956, 957, 959, 963, 969, 970, 972, 974 – 977
C4i pr 09 C4i pr 09 LB4i pr 09 2 79 841, 842
BC4i pr 11 BC4i pr 11/31 L(A)B4i pr 11 2 35 911, 917*, 919, 921, 923, 928, 966
C4i pr 11 C4i pr 11 LB4i(tr) pr 11 2 79 867, 869 – 871, 876 – 879, 883 – 887, 893, 895, 896, 898, 900, 902, 903, 907, 908, 912
C4itr pr 11 C4itr pr 11 LB4i(tr) pr 11 2 79 847, 849, 850, 852 – 854, 858, 862 – 865, 944 – 951
CC4itr pr 11 CC4itr pr 11 LB4itr pr 11 2 79 891, 936
PwPost4i pr 11 PwPost4i pr 11 LPw(Post)4i pr 11 ÷ 101 976, 979, 986
CC4itr pr 12 CC4itr pr 12 LB4i pr 12 2 79 890
C4i pr 13 C4i pr 13 LB4i pr 13 2 79 924, 935
BC4i pr 14 BC4i pr 14 L(A)B4i pr 14 1 35 979*, 980, 982 – 985, 987
C4itr pr 14 C4itr pr 14 LB4i(tr) pr 14 2 79 927, 955, 960, 971 – 974
CC4itr pr 14 CC4itr pr 14 LB4itr pr 14 1 79 953
PwPost4i pr 14 PwPost4i pr 14 LPw(Post)4i pr 14 ÷ 101 990, 992 – 994
C4i pr 15 C4i pr 15 LB4i pr 15 0 79 962, 964, 965, 968 – 970
C4itr pr 15 C4itr pr 15 LB4itr pr 15 0 79 959
BC4i pr 23 BC4i pr 23 LAB4i pr 23 1 31 019
35 993 – 997
C4i pr 23 C4i pr 23 LB4i pr 23 0 79 976 – 979
CD4i pr 23 CC4id pr 23 LB4i(w) pr 23 1 79 980 – 988
D4i pr 23 C4id pr 23 LB4i(tr) pr 23 2 79 989 – 998

Anmerkungen:

  • * trotz anderslautender Bezeichnung reiner Erste-Klasse-Wagen
  • oB: Anzahl offener Bühnen
  • Betriebs-Nr.: bislang bekannte Betriebsnummern, bitte bei Bedarf ergänzen!

Laut Nummernplan der Deutschen Reichsbahn vom 18.11.1921 und 22.04.1922 galt:

  • 31 001 ff reserviert für BC4i
  • 32 001 ff reserviert für C4i
  • 33 001 ff reserviert für CD4i
  • 34 001 ff reserviert für D4i
  • 93 201 ff reserviert für Pw4i
  • 99 501 ff reserviert für PwPost

Laut Feingliederung der Fahrzeugnummern nach dem Nummernplan vom 27.03.1930 galt:

  • 35 001 ff reserviert für BC4i
  • 79 001 ff reserviert für C4i
  • 101 001 ff reserviert für PwPost4i

Weblinks


Modelle

Nenngröße H0

Gattung Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Strom Bemer­kungen Bild
BC4i pr 14 35 987 Trier flaschen­grün Märklin mhi 43047-01 2007 WS DR, Wagen­set Maerklin 43047-01.jpg
C4i pr 15 79 965 Trier flaschen­grün Märklin mhi 43047-02 2007 WS DR, Wagen­set Maerklin 43047-02.jpg
C4itr pr 14 79 971 Trier flaschen­grün Märklin mhi 43047-03 2007 WS DR, Wagen­set Maerklin 43047-03.jpg
PwPost4i pr 14 101 992 Trier flaschen­grün Märklin mhi 43047-04 2007 WS DR, Wagen­set Maerklin 43047-04.jpg
BC4i pr 14 35 979 Ffm flaschen­grün Märklin 26555-02 2009 WS DB, Ep.IIIa, Zugset mit DB 8970–75 Maerklin 26555-02.jpg
C4i pr 15 79 964 Ffm flaschen­grün Märklin 26555-03 2009 WS DB, Ep.IIIa, Zugset mit DB 8970–75 Maerklin 26555-03.jpg
C4itr pr 14 79 955 Ffm flaschen­grün Märklin 26555-04 2009 WS DB, Ep.IIIa, Zugset mit DB 8970–75 Maerklin 26555-04.jpg
PwPost4i pr 14 101 993 Ffm flaschen­grün Märklin 26555-05 2009 WS DB, Ep.IIIa, Zugset mit DB 8970–75 Maerklin 26555-05.jpg
PwPost4i pr 14 101 990 Ffm flaschen­grün Märklin PMS 43085 2006 WS DB, Ep.IIIa Maerklin 43085.jpg
LAB4i pr 14 35 985 Ffm flaschen­grün Märklin 43040 2005–2009 WS DB, Ep.IIIb Maerklin 43040.jpg
LB4i pr 15 079 969 Ffm flaschen­grün Märklin 43050 2005–2009 WS DB, Ep.IIIb Maerklin 43050.jpg
LB4itr pr 14 (ex C4itr pr 14) 079 972 Ffm flaschen­grün Märklin 43060 WS 2005–2009 DB, Ep.IIIb Maerklin 43060.jpg
LB4itr pr 14 (ex CC4itr pr 14) 079 972 Ffm flaschen­grün Märklin 43070 WS 2005–2009 DB, Ep.IIIb Maerklin 43070.jpg
LPw4i pr 14 0101 994 Ffm flaschen­grün Märklin 43080 2005–2009 WS DB, Ep.IIIb Maerklin 43080.jpg
B4ip 232-407 grün Liliput L381802  ? GS DR (DDR)

Nenngröße N

Gattung Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Bemer­kungen Bild
B4i pr 91 035 917 Ffm flaschen­grün Arnold 3055 1980–1998 DB (als 1. Klasse beschriftet) Ar A4i pr.JPG
BC4i pr 91 035 928 Ffm flaschen­grün Arnold 3056 1980–1998 DB (als 1./2. Klasse beschriftet) Ar AB4i pr.JPG
PwPost4i pr 91 101 979 Ffm ?? flaschen­grün Arnold 3057 1980–1998 DR oder DB Ar PwPost4i pr.JPG