Rückmeldedecoder

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rückmeldedecoder (eigentlich genauer: Rückmeldeencoder) nehmen informationen angeschlossener Sensoren auf, wandeln diese in ein digitales Signal und senden dieses an die Digitalzentrale zurück.

Die angeschlossenen Sensoren (Rückmelder) können dabei flexibel gewählt werden, sofern der jeweilige Rückmeldedecoder die entsprechende Sensorart unterstützt.

Es kann praktisch jede Veränderung auf der Anlage per Rückmeldung erfasst werden. Typische Einsatzgebiete sind Gleisbesetztmelder, Lichtschranken oder Weichenrückmelder.

Für das Rückmeldesignal vom Rückmeldedecoder zur Digitalzentrale gibt es unterschiedliche Bussysteme (Datenprotokolle und/oder Verbindungskabel). Beispiele sind s88 / s88n, LocoNet oder Lissy (Uhlenbrock).

Übersicht Rückmeldemodule

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht von Rückmeldemodulen (Auswahl).

Hersteller Modell Artikelnummer Formate Bussystem Bemerkungen Bild
D&H D&H Rückmelder DCC,MM SX-Bus-Anschluss mit DIN- und geschirmten RJ45-Buchsen Überwachung von 8 Gleisabschnitten Belegtmelder Rückmelder D&H.png
Lenz Rückmeldebaustein LR101 11201 DCC RS-Bus 8 Eingänge Rückmeldebaustein LR101 Lenz11201.jpg
Uhlenbrock Rückmeldemodul 63320 DCC,MM LocoNet 8 Eingänge, kann Schaltbefehle bei Besetztmeldung auslösen Uhlenbrockrm2l.jpg
Uhlenbrock Rückmeldemodul 63330 3-Leiter, MM LocoNet 16 Eingänge, kann Schaltbefehle bei Besetztmeldung auslösen

Siehe auch