Hochleistungs-Motor

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hochleistungs-Motor von Märklin ist ein fünfpoliger Rundmotor mit Stirnradgetriebe, der auf Basis des 5-Sterne-Motors entwickelt wurde.

Details

Da der 5-Sterne-Motor und die digitale Mehrzugsteuerung in den 1990er Jahren parallel enwickelt wurden, war die Kombination der beiden Technologien eine zwangsläufige Folge.

Genügte der 5-Sterne-Motor den „Bestandsfahrern“, die keine Digitalisierung ihrer bestehenden Anlage beabsichtigten, so forderten die „Digitalfahrer“ schon bald, ebenfalls von dessen Vorteilen partizipieren zu können.

Der Hochleistungs-Motor ist nunmehr der vierte Standard-Motor von Märklin und wurde Ende der 1990er Jahre aus dem 5-Sterne-Motor weiterentwickelt. Da hierbei die Feldspule durch einen Permanentmagneten ersetzt wurde, handelt es sich nun um einen reinen Gleichstrommotor.

Übernommen wurde hingegen der fünfpolige Anker und die fünf Vorteile gegenüber den klassischen Motoren:

  1. höheres Drehmoment und damit höhere Laufruhe auch bei geringeren Geschwindigkeiten,
  2. konstante Geschwindigkeit auch bergauf und bergab,
  3. einstellbare Beschleunigung,
  4. einstellbare Höchstsgeschwindigkeit,
  5. einstellbare Verzögerung.

Märklin bietet Umbausätze für ältere Modelle mit den klassischen dreipoligen Scheiben- und Trommelkollektoren an, um diese auf den Hochleistungsantrieb umzurüsten. Zusätzlich zu den Umbausätzen mit den neuen Motorenteilen wird auch noch ein Digitaldecoder benötigt.

Weblinks


Motoren von Märklin
Scheibenkollektor-Motor (analog/digital) Trommelkollektor-Motor (analog/digital) 5-Sterne-Motor (analog) Hochleistungs-Motor (digital) C-Sinus-Motor (digital) Softdrive-Sinus-Motor (digital) Glockenanker-Motor (digital)