MOB FZe 6/6 2001+2002

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FZe 6/6 2001 und 2002, später DZe 6/6, sind Gelenklokomotiven mit der Achsfolge Bo’Bo’Bo’ der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB) für den Betrieb mit Gleichstrom von 900 Volt, die 1933 in Betrieb gesetzt wurden. Sie waren ursprünglich für die Führung des 1931 neu eingeführten Golden Mountain Pullman Express vorgesehen, zu dem es infolge der damaligen Weltwirtschaftskrise um 1930 nie kam. Sie gehörten damals zu den stärkste auf Meterspur verkehrenden Elektrolokomotive der Welt. Eine Lokomotive, die 2002, ist bei der Museumsbahn Blonay-Chamby betriebsfähig in der Westschweiz erhalten geblieben.

Inhaltsverzeichnis

Weblinks

Modell

Spur H0m

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
MOB FZe 6/6 2001 Fulgurex 4100 um 1984 DC 340 Stück hergestellt
MOB FZe 6/6 2002 Fulgurex DC
MOB FZe 6/6 2001 Lemaco H0m-016 DC
MOB FZe 6/6 2002 Lemaco H0m-016/1 DC
MOB FZe 6/6 2001 BEMO Metal Collection 1282 301 um 2006 DC
MOB FZe 6/6 2002 BEMO Metal Collection 1282 312 um 2006 DC

Spur 0m

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
MOB FZe 6/6 2001 Fulgurex DC
MOB FZe 6/6 2001 Lemaco DC

Spur IIm

Betriebsnr. Farbe Hersteller Artikel-Nr. Bauzeit Strom/Dec. Bemerkungen Bild
MOB FZe 6/6 2001 Lemaco IIm-001 DC
MOB FZe 6/6 2002 Lemaco DC