DR 135 061 … 132

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Mit VT 135 der Deutschen Reichsbahn (DR) werden eine Vielzahl von zweiachsigen Triebwagen für den Personenverkehr auf Nebenbahnen bezeichnet.

Die Einheits-Leichttriebwagen 135 061 … 132 wurden in den 1930er Jahren entwickelt. Mit diesem sollten alle zuvor beschafften 2-achsigen Triebwagen, Prototypen und Vorserien abgelöst werden. Der Triebwagen wurde von der MAN entwickelt und in 64 Exemplaren von 1937 bis 1938 als 135 061–064, 067–076 und 083–132 geliefert. Der Antrieb war vollständig in einem Tragrahmen angeordnet, der sich auf den Radsätzen abstützte. Der Dieselmotor ragte in den Wagenkasten hinein und wurde mit einer aufklappbaren Sitzbank abgedeckt.

Der Einsatz dieser Einheits-Triebwagen in größerer Stückzahl wurde durch den Zweiten Weltkrieg und die Umorientierung auf vierachsige Triebwagen verhindert. Von den Fahrzeugen gelangten 30 in den Bestand der DB, wo sie ab 1949 als VT 70.9 geführt wurden, sowie sechs in den Bestand der DR (DDR), die ab 1970 in die Baureihe 186.0 bis 186.2 eingeordnet waren.

Fünf Fahrzeuge gelangten 1945 zur Tschechoslowakischen Staatsbahn, wo sie als M 140 001–004 eingereiht wurden. Die AG Lokalbahn Lam–Kötzting (LLK) erwarb 1939 ein gleichartiges Fahrzeug, dort mit der Nummer VT 02. Weitere kamen hinzu, als die DB auf ihre Fahrzeuge verzichten konnte.

Die Triebwagen 135 065 und 066 besaßen abweichend einen Hydronalium-Wagenkasten (eine hochfeste Aluminium-Magnesium-Legierung), der zusammen mit einem Leichtmetall-Getriebe die Leermasse von 16,4 auf 12,3 t senkte. Sie wurden bei der Deutschen Bundesbahn als VT 70 970 und 971 eingeordnet.

Betriebsnummern

  • DR: VT 135 061 – 076, 083 – 132
  • DB: VT 70 918 – 932, 937 – 949, 951, 970 – 971, 990
  • DR (DDR): 186 004 – 007, 258, 259
  • LLK: VT 02
  • CSD: M 140 001 – 004

Weblinks

Der Absatz Vorbild basiert auf dem Artikel DR 135 061 … 132 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Modelle

Nenngröße H0

Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Strom / Dekoder Bemer­kungen Bild
VT 135 062
VB 140 312
weinrot / beige PIKO 5/6100
5/6504/010
1963 GS DR (DDR) BR VT 135 Piko 6100.jpg
VT 135 065 aluminium Tillig 73102 2002–2004 GS/Dig.8pol. DR, „Hydronalium-Triebwagen“ VT 135 065 Tillig 73102.jpg
VT 135 067 weinrot / beige pmt 30701
30901
–2000-
?
GS/Dig.8pol.
WS
DR (DDR) VT135 067 pmt30701.jpg
VT 135 068 weinrot / beige Tillig 73126 2006–2008 GS/Dig.8pol. DR VT 135 Tillig 73126.jpg
VT 135 109 dunkelgrün Tillig 1317-501318 2016 GS DR (DDR) Sowjet-Zone, für Spiele-Max Tillig Triebwagen VT 135 USSR Zone H0.jpg
VT 135 534 weinrot / beige pmt 30703
39703
–2000-
?
GS/Dig.8pol.
WS
DR (DDR) BR VT 135 534 PMT 30703.jpg
VT 135 weinrot / beige Tillig 73124 2008 GS/Dig.8pol. DR (DDR) VT 135 Tillig 73124.jpg
VT 70 927 weinrot Tillig 73101 2010 GS/Dig.8pol. DB
VT 70 937
VB 140 xxx
rot PIKO 5/6104
5/6504/020
1978? GS DB VT 70 937 und VB 140 xxx der DB, Piko 5-6104.jpg
VT 70 939 weinrot Tillig 73101 2004 GS/Dig.8pol. DB VT 70.9 Tillig 73101.jpg
VT 70 948
VB 140 252
weinrot Tillig 74192 2012 GS/Dig.8pol. DB
VT 70 970 aluminium Tillig 73100 2003 GS/Dig.8pol. DB, „Hydronalium-Triebwagen“ VT 70 970 Tillig 73100.jpg
VT 70 971 aluminium PIKO 6104/021 -1983– GS DB, „Hydronalium-Triebwagen“ Hydronaliumtriebwagen VT 70 971 der DB, Piko 5-6104-021.jpg
VT 70 971
VB 140 ?
aluminium Tillig 70008 2014– GS/Dig.6pol. DB, „Hydronalium-Triebwagen“, Set
186 023-8 weinrot / beige pmt 30704
39704
–2000-
?
GS/Dig.8pol.
WS
DR (DDR) VT135 pmt30704.jpg
186 258-0 rot Tillig 73128 2010– GS/Dig.8pol. DB AG, Museumsfahrzeug der DR, Ep.IV VT135 Tillig 73128.jpg
VT 02 weinrot / beige pmt 30702 –2000– GS/Dig.8pol. LLK (AG Lokalbahn Lam–Kötzting) VT135 pmt30702.jpg
VT 02
VB ?
blaugrün / beige Piko 5/6104 ?/? frühe 1980er GS DFS
VT 135 ? blau / beige Tillig 73127 ~2010 GS PKP
M 140 323 rot PIKO 5/6105 1973-8x GS ČSD VT 135 als M 140 323 der ČSD, Piko 5-6105.jpg
 ?
?
weinrot Piko 5/6504/180 ~1980 GS ČSD

Nenngröße TT

Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Bemer­kungen Bild
VT 135 067 weinrot / beige Kres 1354 ~2015 DR
VB 140 312 weinrot / beige Kres 1404 ~2015 DR
VT 135 062 weinrot / beige Kres 1351 ~2015 DR (DDR)
VB 140 312 weinrot / beige Kres 1401 ~2015 DR (DDR)
VT 135 109 dunkelgrün Kres 1353 ~2015 DR (DDR), Sowjet-Zone

Nenngröße N

Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Bemer­kungen Bild
VT 70 923 weinrot Kres 1358 2015 DB Kr VT70.JPG
VB 140 286 weinrot Kres 1409 2016 DB Kres VB 140 286.JPG

Nenngröße 0

Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Bemer­kungen Bild
VT 135 weinrot / beige EMA 4320, 4420 –1999– DR (DDR) π
VT 70.9 weinrot / beige EMA 4410 –1999– DR