Koll

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Koll oder genauer "Koll´s Preiskatalog" ist unter Sammlern von Modelleisenbahnen der Firma Märklin die umfassendste und marktführende Information.

Der Katalog entstand aus persönlicher Sammel-Leidenschaft des Autors Joachim Koll und wird seit den späten 1970er Jahren aufgelegt. Mittlerweile ist die Publikation aus Gründen der enormen Produkt-Vielfalt des Hauses Märklin mehrgeteilt:

  • Es gibt den Katalog in zwei Bänden, von denen einer die Serienprodukte enthält und der andere
  • sämtliche bekanntgewordenen Sonder-Versionen.
  • Weiter gibt es unbebilderte Ausgaben im Taschenbuch-Format, die es erlauben, auf Sammlerbörsen und Auktionen einfach mitgeführt zu werden.

Der "Koll" enthält neben großen Mengen Bildern und sehr detaillierten Schilderungen der Unterscheidungsmerkmale von Modellen vieler Baujahre auch separate Kapitel zu Sammel-Themen rund um Märklin. Unter anderem beschreibt er die berüchtigte "Zinkpest", ein Langfristschaden an alten Modellen aus schlechten, zur Korrosion neigenden Metall-Legierungen, erläutert den Ablauf von Auktionen, und viele Themen mehr, die die Sammler interessieren.

Inhaltsverzeichnis

Verlag

Verlag Joachim Koll
Brandenburger Straße 36
D-61348 Bad Homburg v.d.H.

Literatur

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Koll aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.