BBÖ-Reihe 214

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbild

Die Reihe 214 der Österreichische Bundesbahnen (BBÖ) waren Schnellzug-Dampflokomotiven der Achsfolge 1´D2´. Der Prototyp wurde 1928 gebaut, 1931 eine erste Serie von sechs Exemplaren und 1936 weitere sechs mit technischen Modifikationen.

Sie waren die größten jemals in Österreich gebauten Dampflokomotiven und die stärksten Schnellzuglokomotiven mit den längsten Treibstangen, die es zu diesem Zeitpunkt in Europa gab, bis heute hat die 214 die längsten Treibstangen der Welt. Bei Versuchsfahrten erreichte eine Lokomotive die Geschwindigkeit von 155 km/h.

Nach der Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn (DR) ordnete diese sie in die Baureihe 12.0 ein.

Nach dem Zweiten Weltkrieg beließen es die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bei dieser Bezeichnung.

Betriebsnummern

  • BBÖ: 214.01 – 13
  • DR:B 12 001 – 013
  • ÖBB: 12.01 – 13

Weblinks

Der Abschnitt Vorbild basiert auf dem Artikel BBÖ 214 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, teilweise können Textpassagen übernommen worden sein. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Bitte fügt detaillierte Infos zu den Vorbildern entsprechend in der Wikipedia hinzu, so dass wir uns hier auf die Modellbauaspekte konzentrieren können.


Modelle

Nenngröße H0

Betriebs-Nr. Farbe Her­steller Artikel-Nr. Bauzeit Strom / Dekoder Bemer­kungen Bild
214.04 grau Liliput 10612 1978–1990 GS BBÖ
214.04 gold Liliput 9910612 1978–1990 GS BBÖ
214.07 schwarz Liliput L101235 2002–2006 GS/Dig.652 BBÖ
214.10 schwarz Liliput 10610 1978–1990 GS BBÖ
12 006 schwarz / rot Liliput 10601 1978–1990 GS DR Liliput 12 006.jpg
12 008 schwarz Lemaco H0-084/2 –1999– GS DR
12 008 schwarz Liliput L101213 2002–2006 GS/Dig.652 DR
12 010 schwarz Liliput 10602 1978–1983 GS DR Liliput 12 010.jpg
12.06 schwarz Liliput 10614 1978–1990 GS ÖBB
12.10 schwarz Liliput 10613 1978–1990 GS ÖBB
T12 006 schwarz Liliput 10690 1978–1990 GS SŽD