Benutzer:Axpde/Maschinenbau Kiel

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Unternehmen

Maschinenbau Kiel (MaK) war ein traditionsreicher Hersteller von Diesellokomotiven und Dieseltriebwagen.

In den 1950er und 1960er Jahren fertigte MaK die sogenannten „MaK-Stangenlokomotiven“, die bei zahlreichen Privatbahnen in Deutschland die Dampflokomotiven ablösten.

2012 war Vossloh der größte Hersteller von Diesellokomotiven in Europa.

Nach mehreren Übernahmen firmiert sie heute als Vossloh Locomotives GmbH und gehört heute der China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC).

Geschichte

1945 mehrere Betriebe der ehemaligen Deutsche Werke AG firmieren unter dem Namen Holsteinische Maschinenbau AG (Holmag)
25. Mai 1948 Gründung als Maschinenbau Kiel AG
1959 Übernahme durch Bremer Atlas GmbH und umgewandelt in Maschinenbau Kiel GmbH
1964 Übernahme durch Krupp und umfirmiert in Atlas-MaK Maschinenbau GmbH
1971 Umstrukturierung als Krupp-MaK Maschinenbau GmbH
1980 Bezug des neuen Verwaltungsgebäudes auf ehemaligem Kasernengelände
1992 Zusammenfassung der Herstellung von Lokomotiven im Konzern als Krupp Locomotives
1994 Übernahme durch Siemens und umbenannt in Siemens Schienenfahrzeugtechnik (SFT)
1. Oktober 1998 Übernahme durch Vossloh und umbenannt in Vossloh Schienenfahrzeug-Technik GmbH (VSFT), Typprogramm wird modifiziert weitergeführt
23. April 2004 umfirmiert in Vossloh Locomotives GmbH
2017 vollständiger Umzug vom Stammwerk Friedrichsort auf das ehemalige Hell-Gelände in Kiel-Suchsdorf
2019 Übernahme durch China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC)

Weblinks


Modelle

Diesellokomotiven der 1. Generation

Antrieb über Blindwelle und Kuppelstangen

  • MaK 240 B
  • MaK 240 C
  • MaK 400 C
    • MaK 400 BB (Schmalspurversion)
  • MaK 450 C
  • MaK 575 C, auch als NSB Di 2 und SJ SNJ
  • MaK 600 C bzw. 650 C
  • MaK 600 D, auch als DB-Baureihe V 65
  • MaK 650 D
  • MaK 800 D
  • MaK 850 D
  • MaK 1000 D
  • MaK 1200 D

Diesellokomotiven der 2. Generation

Antrieb über Gelenkwellen

  • MaK G 320 B
  • MaK G 500 C
  • MaK G 700 C
  • MaK G 850 BB
  • MaK G 1100 BB

Diesellokomotiven der 3. Generation

Anpassung an Normen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen, schnelllaufende, tauschbare Dieselmotoren

Dieselhydraulischer Antrieb:

Dieselelektrischer Antrieb:

Diesellokomotiven der 4. Generation

Nach Übernahme durch Vossloh: überarbeitet, größere Führerhäuser, Einheitsdrehgestell.

Baureihe Nenngröße Bemerkungen Bild
Vossloh G 400 B leicht überarbeitete MaK G 322, auch DB 352 002-0
Vossloh G 800 BB H0 gebaut als ÖBB-Reihe 2070, genannt „Hector“ Maerklin 37659 OeBB Rh 2070 058-9 Vossloh G 800 BB.jpg
Vossloh G 1000 BB überarbeitete MaK G 1204 BB, gebaut als SBB-Reihe Am 842
Vossloh G 1700 BB H0 leicht überarbeitete MaK G 1206 Piko 59481.jpg
Vossloh G 1700-2 BB H0 gebaut als SBB-Reihe Am 843 Piko 59200 Vossloh G 1700-2 BB SBB Cargo Am 843 093-6.jpg
Vossloh G 2000 BB H0, N V1001-033 Mehano 99498.jpg

Diesellokomotiven der 5. Generation

überarbeitet, Einheitsführerhaus

Baureihe Nenngröße Bemerkungen Bild
Vossloh G 6 H0 650 124-7 Vossloh G6 BASF (MTU) Piko52656.png
Vossloh G 12 weiterentwickelte MaK G 1205 BB
Vossloh G 18 weiterentwickelte MaK G 1206
Vossloh DE 12 weiterentwickelte MaK DE 1002ff
Vossloh DE 18
Vossloh Euro 4000 H0 Sudexpress Israel Railways Vossloh Euro 4000 H0.JPG

Diesellokomotiven für die DB

Triebwagen