HAG

Aus Modellbau-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Markennamens HAG

HAG ist ein Schweizerischer Modelleisenbahn Markenname.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Unter diesem Markenname wurde zuletzt noch im Herbst 2012 in der Firma HAG in Mörschwil in der Nordostschweiz Modelleisenbahnfahrzeuge und Zubehör für die Spur H0 hergestellt, bevor diese anderswo fortgesetzt werden musste. HAG (Mörschwil) ist auch unter dem umgangssprachlichen Begriff alte Firma HAG bekannt.

HAG (Mörschwil) bis 2013

Siehe Hauptartikel HAG (Mörschwil)

Infolge eines ernsthaften finanziellen Engpasses musste die Firma HAG in Mörschwil jedoch per Ende 2011 den eigenständigen Betrieb aufgeben. Die Firma Tekwiss Engineering unter Herr Adolf Schoch führte die HAG Modelleisenbahnen AG ab 2012 weiter, konnte aber deren Konkurs 2013 nicht verhindern.

HAG Classic ab 2012

Siehe Hauptartikel HAG Classic

Das Modell der noch durch die alte Firma HAG zuletzt entwickelten neuen Rangierlokomotive von Stadler der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) übernahm Herr Adolf Schoch und mit dessen Firma Tekwiss. Er schloss die Entwicklung ab und begann mit der Herstellung und dem Vertrieb der Rangierlokomotive unter dem Namen HAG Classic. Von HAG Classic wurde nach der Produktionsaufnahme der Rangierlokomotive SBB Ee 922 die SBB Eem 923 neu konstruiert und ins Verkaufsprogramm aufgenommen. Die Spur N SBB Ae 4/7 in der Spur N befindet sich mit Stand 2017 in Überarbeitung. Die ersten entsprechenden Modelle werden im Jahre 2018 im Handel erwartet.

HAG (Stansstad) ab 2012

Siehe Hauptartikel HAG (Stansstad)

Im Herbst 2012 wurde ein Teil des Lagers und der Produktionseinrichtungen unter Herr Heinz Urech in die Zentralschweiz in den Kanton Nidwalden gezügelt, der für die Abwicklung der entsprechenden Geschäfte am 7. November 2012 die HAG Modelleisenbahnen GmbH gegründet, die an derselben Adresse, im Ausserfeld 6, wie die Heinz Urech gehörende Firma Polytrona eingetragen ist. Kanton Nidwalden werden die neueren Konstruktionen der alten Firma HAG unter der Markenbezeichnung HAG weiterproduziert. Von HAG (Stansstad) sind bis heute (Stand 2017) keine Neukonstruktionen bekannt.

Das Eigentum der Markenrechte wie auch das dazugehörende Logo bleiben bis heute ungeklärt. Sowohl HAG unter Herr Heinz Urech mit seinen in Stans produzierten Fahrzeugmodellen wie auch HAG Classic unter Herr Adolf Schoch verwenden es.

Amiba Lokschuppen ab 2012

Siehe Hauptartikel Amiba

Die Restbestände der alten Firma HAG wurden vom Amiba Lokschuppen in Wetzikon im Grossraum Zürich übernommen. Im Wesentlichen handelte es sich um Teile und Produktionseinrichtungen von den alten Konstruktionen der alten Firma HAG. Die Produktion wurde jedoch nicht fortgesetzt. Bei den von Amiba Lokschuppen angebotenen Ersatzteilen handelt es ich im Wesentlichen um einen Abverkauf von bestehenden Beständen oder um entsprechende Handelsware.

Markenname HAG

Das Eigentum der Markenrechte wie auch das dazugehörende Logo bleiben seit 2012 bis heute ungeklärt. Sowohl HAG unter Herr Heinz Urech mit seinen in Stans produzierten Fahrzeugmodellen wie auch HAG Classic unter Herr Adolf Schoch verwenden es.

Umgangssprachliche Begriffe

  • Alte Firma HAG
  • Alte Konstruktionen der alten Firma HAG
  • Neue Konstruktionen der alten Firma HAG

Siehe auch

Literatur

Weblinks

  • HAG in der deutschsprachigen Wikipedia
  • HAG Sammeldatenbank von Chris Umbricht und Stefan Unholz. Die Produkte aus Stans wird in dieser Datenbank nicht mehr nachgeführt. Wenn Sie zur Eingabe von Benutzerdaten aufgefordert werden, wählen Sie bitte einfach den Button Guest Account und klicken dann auf Login.
  • HAG Produkte Datenbank von HAG-Fans (Christoph Wirz)